Newsletter August 2016: “Grosszügiges”

… Erinnerung an etwas Wesentliches
… Erinnerung an die Achtsamkeit

“DeBild 213r gelassene Mensch hat die giftigen Memplexe von Schuld und Sühne, Gut und Böse hinter sich gelassen.”
(Michael Schmidt-Salomon
)

Heute schon …
grosszügig gewesen? Sich selbst gegenüber oder jemand anderem? Wie fühlt sich das an? Welche Gedanken löst das aus, welche Empfindungen? Welche Wirkung hatte das grosszügige Denken und Handeln? Angenehm und weit?

Grosszügigkeit
kann sich unterschiedlich ausdrücken. Als Freigiebigkeit beim Schenken oder beim Geben von Trinkgeld, im Umgang mit Zeit und menschlichen Unzulänglichkeiten oder ganz einfach im Einnehmen einer grosszügigen Perspektive auf die Welt. Was ist das Gegenteil von Grosszügigkeit? Geiz, Engherzigkeit, Kleingeistigkeit?

Manche Menschen
scheinen grosszügiger zu sein als andere, sie scheinen sich leicht zu tun mit Geben und Loslassen. Andere zögern und geben dann doch – vielleicht liegt in diesem Entschluss die wahre Grösse? Wie weit ist Grosszügigkeit davon abhängig, was zu geben da ist, wie weit aus dem Vollen geschöpft werden kann?

Hängt
Grosszügigkeit vielleicht weniger damit zusammen, wie reich wir an Gütern (oder Bildung) sind, als wie sehr wir uns reich und sicher fühlen? Wäre es dann nicht unsere Aufgabe, gut für unseren “inneren Reichtum” zu sorgen, um grosszügiger sein zu können? Wäre das ein Ziel?
Wie könnten wir einen solchen “inneren Reichtum” pflegen? Vielleicht JETZT?

Beste August Grüsse
Ulrike Pastner

PS: Ein Lesetipp für den Sommer: Michael Schmidt-Salomon “Jenseits von Gut und Böse”. Doch Vorsicht. Es könnte Ihre/ Deine Weltsicht erschüttern…

 --

Dr. Ulrike Pastner
3713 Sachsendorf 8 / 1010 Wien, Annagasse 5/2/6
pastner@achtsamkeitscoaching.at — Tel. 0664-73 420 130
www.achtsamkeitscoaching.at
Professional Coach : www.coachingdachverband.at

*Meine Facebookseite:
*Frühere Ausgaben des Newsletters zum Nachlesen oder Weiterempfehlen
*Ein herzliches Willkommen den neuen AbonnentInnen!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.