Newsletter Oktober 2017 – Der Bewegung nachgehen

kampErinnerung an etwas Wesentliches
… ERINNERUNG an die Achtsamkeit

Heute schon …
gewandert? Spaziert? An der frischen Luft in freier Natur gewesen?
Wie spürt sich das an? Was denkt sich? Was macht es mit unserer Stimmung?

Wir fühlen uns wohl in Bewegung. Nicht mit dem Auto, dem Zug oder der U-Bahn. Nein, einfach zu Fuß mit unserer eigenen Körperkraft. Schritt für Schritt in freier Natur öffnet neue Räume. Nicht umsonst wird das Pilgern immer beliebter.

Herbst ist Wanderzeit. Weder zu heiß noch zu kalt, lässt es sich gut zu Fuß gehen. Die klare kühle Luft, das helle Licht, der frische Geruch und die Vielfalt der Formen und Farben…. Mit allen Sinnen durch Wald und über Wiesen, bergauf und bergab, an Bächen oder Alleen entlang wird unser Geist offen und weit.

Der Wert und die Schönheit von Natur werden uns wieder bewusst, und was es daran zu bewahren gilt. Es braucht einfach Räume, in die der Mensch möglichst wenig eingreift und es sich frei entwickeln kann. Räume, die wir behutsam besuchen und in denen wir wieder Kraft schöpfen können. Weil es uns an etwas erinnert, was im Lärm des Alltags oft vergessen wird…

Ich weiß auch nicht genau, was es ist, und vielleicht ist es ja für jedeN von uns etwas anderes, was da anklingt. Beim Wandern in der Natur kommt auf jeden Fall etwas in Bewegung. Vielleicht willst du dem nachgehen? Vielleicht JETZT?

Beste Oktober Grüsse!
Ulrike Pastner

PS1: Wandertipp: Vom Kraftwerk Rosenburg aus den Kamp entlang bis Steinegg und auf der anderen Seite des Kamps wieder zurück: . Ich bin es letzte Woche gegangen, und es war einfach traumhaft!
PS2: Leider ist das ehemalige Gasthaus in Steinegg eine Riesenbaustelle und auch die Naturidylle beim Kraftwerk Rosenburg ist durch ein EVN Kraftwerksprojekt in Gefahr.
Wie gut, dass es Menschen gibt, die darüber informieren und Widerstand leisten: lebendiger-kamp.at!  Danke Dafür!!

Dieser Beitrag wurde unter Newsletter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.