Newsletter März 2019: „Einladung zu aufrechter Haltung!“

baumErinnerung an etwas Wesentliches…
… Erinnerung an die Achtsamkeit

„Hinter das vom Winter ausgebleichte Grau der Welt
ist nun schon das frühlingsleichte Blau gestellt.“
Eugen Roth

Heute schon …
gut den Körper bewohnt? Wie spürt sich das an? Welche Gedanken begleitet das? Welche Stimmung entsteht, wenn wir uns körperlich gut daheim fühlen?

Können wir ein paar Stunden nonstop am PC arbeiten und uns körperlich wohl fühlen? Spüren wir überhaupt irgendetwas Körperliches an uns, während wir konzentriert Mails beantworten, im Internet recherchieren oder einen Text formulieren? Oder merken wir erst beim Aufstehen, dass wir einen Körper haben – am verspannten Nacken und den kalten Händen…

Können wir ein paar Stunden durch den Wald wandern und uns körperlich unwohl fühlen? Wenn die Füsse den weichen Boden berühren, die Sonne unseren Rücken wärmt, der Wind durch unser Haar weht? Wenn wir den Duft des nahenden Frühlings schmecken …

Können wir im Streit sein mit jemand und dabei gleichzeitig körperlich ganz da sein? Bemerken wir, wie das Herz schneller schlägt, die Wut Hitze auslöst und sich unsere Schultern nach vorne ziehen. Können wir das?

Unser Körperbewusstsein zu pflegen ist eine sinnvolle Sache. Unser Verstand mag klug sein, unser Körper ist vor allem .. ehrlich. Körperspüren ist zudem immer gegenwärtig, immer JETZT. Wir erkennen: Eine lockere aufrechte Körperhaltung fühlt sich einfach grossartig an. Wie können wir sie immer wieder einladen und nähren?

Vielleicht magst du einen Tag mit bewusster Körperhaltung durchs Leben gehen, eine Stunde, fünf Minuten, vielleicht diesen Moment JETZT?

Schöne März Grüsse und schönen Frühlingsbeginn!
Ulli Pastner

PS:  Aktuell bin ich sehr beeindruckt vom ORF Schwerpunkt zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“. Auch wenn sich beim Nachhören und Nachschauen mancher Beiträge mein Körper schwer verspannt (aus welchem Abgrund kommen wir eigentlich! Wie kurz erst können Frauen ein vom Mann unabhängiges Leben führen!), bin ich immer wieder ganz gelöst und erfreut vom enormen Potential und der Kreativität der Frauen, das in diesen Beiträgen sichtbar wird. Hier einige Links dazu: ORF Presseaussendung, Schwerpunkt bei Ö1Schwerpunkt bei ORF TV

Ich würde mir wünschen, dass diese Sendungen auch noch nach dem März 2019 abrufbar sind (wie z.B. in Ö1 Archiv zum Frauentag), denn es ist so wichtig zu wissen, auf wessen Schultern wir stehen und wie kostbar unsere Freiheit ist. Findest du nicht auch?

Dieser Beitrag wurde unter Newsletter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.