Newsletter Februar 2014 – Was bedeutet Ihnen Freundschaft?

ERINNERUNG an etwas Wesentliches …
… ERINNERUNG an die Achtsamkeit

Ein Großteil unserer Emotionen,
der schmerzhaften und angenehmen,
entsteht im Zusammenhang
mit anderen Menschen.
(Gregory Kramer)

 

Heute schon …
über Freundschaft nachgedacht? … schon ein paar Worte gewechselt, ein Mail gelesen oder gemeinsam gegessen mit einem Menschen, den Sie Freund oder Freundin nennen?

Was zeichnet diese Beziehung aus? Wie spürt sich das an? Wie gehen Sie miteinander um? Welche Bilder tauchen auf, welche Gefühle, welche Erwartungen sind im Spiel?

Was macht den Unterschied von Freundschaft zu Liebschaft oder zu Bekanntschaft?
Was unterscheidet Freunde und Freundinnen von Familie und ArbeitskollegInnen?
Unterscheiden Sie zwischen „normalen“ Freunden und „echten“ und „besten“ Freundinnen? Können Sie sich auf Ihre FreundInnen verlassen und umgekehrt?

Wie pflegen Sie Ihre Freundschaften? Hätten Sie gerne mehr Kontakt, und falls ja, was könnten Sie dafür tun? Vielleicht JETZT?

Fröhliche Februargrüsse
Ulrike Pastner,

die eben ein wunderschönes Wochenende mit zwei Freundinnen verbracht hat.

PS: Lesetipp in der Zeitschrift für OrganisationsEntwicklung (ZOE):
Müheloseres Management durch Achtsamkeit. Ein Gespräch mit Dr. Kai Romhardt


Dr. Ulrike Pastner
3713 Sachsendorf 8 / 1010 Wien, Annagasse 5/2/6
pastner@achtsamkeitscoaching.at — Tel. 0664-73 420 130
http://www.achtsamkeitscoaching.at
Professional Coach : http://www.coachingdachverband.at

*Wenn Ihnen der Newsletter gefällt, empfehlen Sie ihn bitte weiter!
*Ein herzliches Willkommen den neuen AbonnentInnen!
*Hier kann der Newsletter abbestellt werden

Dieser Beitrag wurde unter Newsletter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.