Newsletter Dezember 2015 – Schrittweise


1naw5ERINNERUNG an etwas Wesentliches
… ERINNERUNG an die Achtsamkeit

“Eine Reise, tausend Meilen lang, mit einem ersten Schritt fing sie an!
(Laotse)

Heute schon …
einen bewussten Schritt gesetzt? Beim Gehen gewusst, dass Sie gehen? Wie spürt sich das an? Im Fuß, im Bein, im Kopf? Welches Gefühl hat das zur Folge, welche Gedanken? Was war davor? Was hat Sie daran erinnert, ein paar Schritte bewusst zu gehen?

Wie oft hasten wir zum nächsten Termin, laufen auf der Strasse, im Büro oder daheim von einem Ort zum anderen, ohne überhaupt nur eine Sekunde daran zu denken, wie wunderbar es ist, zu gehen. Das fällt uns erst auf, wenn die Zehe gebrochen oder der Knöchel verstaucht ist. Meistens sind wir rasch unterwegs, um ein Ziel zu erreichen. Auch die Gedanken eilen schon voraus, und wir nehmen gar nicht wahr, was rundum geschieht.

Absichtsloses, langsames, bewusstes, schweigendes Gehen – das war die Übung bei der öffentlichen Gehmeditation letzten Samstag auf der Wiener Mariahilferstrasse, zu dem das Netzwerk Achtsame Wirtschaft unter dem Motto “MitGEHfühl” eingeladen hatte. In einer Gruppe von 16 Personen gingen wir rund eineinhalb Stunden vom Westbahnhof zum Museumsquartier.

Wir ernteten befremdliche Blicke, erstauntes Innehalten, abwertende und nachdenkliche Kommentare (“Schlafwandler”, “Zombies”, “Schau, die wollen uns entschleunigen!”), öfter aber auch ein Lächeln und freundliches wohlwollendes Interesse. Die meisten Menschen nahmen uns jedoch gar nicht wahr in ihrem eiligen Unterwegs Sein. Unser abschliessender Austausch zeigte auf verschiedenste Weise, wie anders als sonst wir Bilder, Geräusche, Körperempfinden, Kontakt, Irritation und freudige Eindrücke wahrgenommen hatten! Auch wenn wir ziemlich durchgefroren waren – keineR von uns hätte dieses gemeinsame wertvolle Erlebnis missen wollen.

Vielleicht möchten Sie es auch einmal versuchen? Gehen beim Gehen. Vielleicht JETZT beim nächsten Schritt? Wer weiss, wo Sie die Reise hinführt… ?

hoffentlich zu erholsamen Feiertagen und einem guten, lebendigen und freudvollem neuen Jahr!!

Beste Dezembergrüsse wünscht Ihnen in diesem Sinne
Ulrike Pastner

PS.: Anfang November besuchte ich das von der Kalapa Academy veranstaltete Achtsamkeitsforum in Bergisch Gladbach. Spannend, dass es diese vertiefte und fortgeschrittene Diskussion der Wirksamkeit von Achtsamkeit in Wirtschafts- und Wissenschaftskreisen bereits gibt, wo doch das Thema in weiten gesellschaftlichen Bereichen noch völlig unbekannt ist. Diese Gleichzeitigkeit ist sonderbar, machte aber die hochkarätigen Beiträge nicht weniger interessant. Da der Rückblick auf das Event für 2015 noch nicht online ist, hier ein zusammenfassender Kurzfilm zum Achtsamkeitsforum 2014.

Dr. Ulrike Pastner
3713 Sachsendorf 8 / 1010 Wien, Annagasse 5/2/6
pastner@achtsamkeitscoaching.at — Tel. 0664-73 420 130
http://www.achtsamkeitscoaching.at
Professional Coach : http://www.coachingdachverband.at

*Ein herzliches Willkommen den neuen AbonnentInnen!
*
Wenn Ihnen der Newsletter gefällt, können Sie hier frühere Ausgaben nachlesen bzw. ihn weiterempfehlen

Dieser Beitrag wurde unter Newsletter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.