Beratung

Neben meinem Coaching-Angebot stehe ich Organisationen und Unternehmen mit meinem umfangreichen Wissen zum Thema Achtsamkeit auch für verschiedene Trainings und Beratungsleistungen zur Verfügung.

Achtsamkeitsmethoden in Medizin und Psychotherapie sind bereits anerkannt. Angesichts des exponentiell zunehmenden Interesses  kann in diesem Bereich schon von einem Megatrend gesprochen werden.

Achtsamkeit als neues Konzept einer gegenwärtigen, annehmenden Grundhaltung an menschliche Erfahrung gewinnt zunehmend auch in der Reorganisation von Organisationen an Bedeutung.

In Organisationen kann die Anwendung von Achtsamkeitsmethoden zu einer bewussteren Zielreflexion, einer wirksameren Kommunikation und zu effektiveren Strukturen und Abläufen beitragen.  Konkrete Ansatzpunkte sind Gesundheitsförderung und Burn Out Prophylaxe.

Die gestiegenen Anforderungen des Arbeitslebens  in Bezug auf  Arbeitsumfang, Flexibilität, Schnelligkeit  und Aufgabenvielfalt erfordern bei den MitarbeiterInnen ein hohes Mass an Klarheit, Fokussierung und  Konzentrationsfähigkeit.  Achtsamkeit unterstützt, diesen Anforderungen gerecht zu werden und Arbeitsumgebung und -abläufe sinnvoll an individuelle Bedürfnisse anzupassen.

Mittlerweile bietet bereits die Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien Workshops zum Thema Achtsames Führen an.

Das Netzwerk “Achtsame Wirtschaft”  (in dem ich ehrenamtlich engagiert bin) setzt entsprechende Impulse, das Wirtschaftsleben  in Deutschland und Österreich achtsamer zu gestalten, wobei  ethische Gesichtspunkte besonders berücksichtigt werden.

Die Anwendung von Achtsamkeit ohne die Berücksichtigung von ethischen Grundlagen ist auch nach meinem Verständnis kein Fortschritt. Mit Hilfe von isolierten Achtsamkeitsprogrammen  nur die  Intensivierung der Leistungsspirale zu bedienen,  ist nicht sinnvoll. Gut geführte Unternehmen berücksichtigen vielmehr die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden nach einer ausgeglichenen Work-Life-Balance, sinnvoller Tätigkeit und gegenseitigem Respekt und Wertschätzung.

Wenn Sie als EntscheidungsträgerIn einen Schritt in Richtung einer “achtsamen Unternehmenskultur” machen wollen, kontaktieren Sie mich!